top of page

Unser Ansatz


Das ist ein häßliches Gebrechen,

wenn Menschen wie die Bücher sprechen.

Doch reich und fruchtbar sind für jeden die Bücher,

die wie Menschen reden.


Dieses Zitat des deutschen Schriftstellers und Kritikers Oskar Blumenthal (1852 - 1917) möchten wir der Banat Tour als Motto voranstellen. Etwas abgewandelt, denn die Bücher auf die er sich bezieht sind bei uns noch nicht gedruckt. Das Theater, für das er als Regisseur und Kritiker tätig war, findet real kaum mehr statt. Unsere Bühne ist der Aufritt auf der Internetseite. Was aber aktuell bleibt ist das Plädoyer für eine allgemeine Verständlichkeit. Das sollte natürlich trotzdem mit hohen Qualität verbunden sein.

So wie ich Geschichte allen vermitteln möchte, so sollen auch unsere Texte möglichst viele Leser ansprechen. Und nicht nur das, so mancher Leser darf auch gerne zu Wort kommen und manchmal sogar zum ersten Mal Autor eigener Beiträge werden. Wir nutzen inzwischen für die Banat-Tour auch die technischen Möglichkeiten die Texte durch ein Übersetzungsprogramm für unsere rumänischen oder ungarischen Rezipienten zugänglich zu machen, um von möglichst vielen Banatern verstanden zu werden. Doch auch bei einer Öffentlichkeit ohne Banater “Background”, möchten wir Interesse wecken.


Rumänien ist ein faszinierendes Land, das auch touristisch ein Potential hat, das noch nicht ausgeschöpft ist. Kommt mit ins Banat, der westlichsten Region, die auf Rumänisch die Nase vor hat, oder “Banatul e fruncea”, wie die Einheimischen zu sagen pflegen.

Also, Geschichte für alle, Fotos für alle, Videos für alle und Texte für alle. Wir freuen uns über jeden der mitmacht und laden euch herzlich ein. Es ist eine schöne Bestätigung, dass unsere Tour inzwischen von so vielen mitgegangen wird. Ein immer größer werdender Kreis von Followern, die uns oft schon frühmorgens auf der Website besuchen, spornt uns an immer weiter zu gehen. Es tut gut Erinnerungen zu teilen oder Neues in dieser einmaligen Region zu erleben. Kommt mit uns in unser gemeinsames Banat.

Es gibt noch viel zu erzählen und zu zeigen. Ehrenamtlich aus Leidenschaft, unabhängig und hochmotiviert. Warum? Auch hierzu hat mein Freund Oskar Blumenthal eine Antwort parat:


Wer immer nach dem Nutzen strebt,

der glaubt wohl, dass er ewig lebt,

Sonst würd´er vor der Frage stutzen:

Am letzten Tag, wo bleibt der Nutzen?


Das Banat interessiert, bewegt, ist alt und neu. Wir haben es früher erlebt und kennen es heute. Die Geschichten und die Geschichte, die sich darum rankt, verbindet uns. Wir sollten sie nicht unerzählt lassen!

Comments


bottom of page