frühling 2021 in temeswar
frühling 2021 in temeswar

vor dem alten birnbaum
vor dem alten birnbaum

temeswar / bega
temeswar / bega

frühling 2021 in temeswar
frühling 2021 in temeswar

1/10

Aktuelle Beiträge

Wie die alte Heimat neu wurde

Wir begeben uns mit der Banat-Tour und mit Dir als Leser der Texte und Zuschauer der Videoclips auf einen imaginären Rundgang, der durchs Banat gestern und heute führt. Treffpunkt ist nicht wie sonst bei meiner Tätigkeit als Münchner Gästeführerin der Fischbrunnen am Marienplatz, sondern ein Haus in Paulisch, einem Ort, der an der Nahtstelle zwischen der ungarischen Tiefebene und den Ausläufern der Westkarpaten, den 'Munții Zarandului' liegt, trotzdem noch zum Banat gezählt wird. Dieses sehr alte Anwesen, Familiensitz mütterlicherseits seit 1918, ist der Grund warum ich seit nun fast 20 Jahren immer wieder in die sogenannte "alte Heimat" reise, eine Region, die mich als Kind geprägt hat und der ich immer noch eng verbunden bin. Karin Gündisch, eine siebenbürgisch-sächsische Schriftstellerin, hat das mal so formuliert: "Wir haben das Land verlassen, aber das Land hat uns nicht verlassen"

Durch die Unterstützung von Hans Rothgerber als Co-Autor der virtuellen Tour bekommen die im Folgenden geschilderten Streifzüge eine weitere Basis. Es handelt sich um das "Heimathaus" der Billeder, einem Dorf in der Banater Heide ca. 25 km nordwestlich von Temeswar. Im Rahmen seines Engagements für die Gemeinschaft reist er seit Jahren regelmäßig in seine alte Heimat zurück, wo er Neues und Interessantes in Fotos, Videos und Texten festhält. Um die so entstandene Achse Paulisch-Billed von der Banater Hecke in die Banater Heide, gruppieren sich die verschiedenen "Stationen" in Zeit und Raum, in denen es  um den Zusammenhang von Banat-schwäbischer Geschichte mit persönlichen Schicksalen geht, die bis in die Gegenwart präsent sind. Mit unserer Rückkehr ins Banat sind nicht nur Erinnerungen, sondern auch neue Erlebnisse verknüpft, die wir Banat-Rückkehrer gerne mit Dir teilen möchten.

Das Konzept der Führung impliziert ja, dass nicht nur ein Guide spricht, bzw. schreibt, sondern eine Gruppe zusammen unterwegs ist. Das soll auch im übertragenen Sinn, auf der imaginären Tour der Seite stattfinden. Wir freuen uns, dass Du für unsere Banat-Tour Interesse hast, und würden Dich auch gerne dazu einladen, durch Beiträge im Blog Deine eigenen Geschichten in Verbindung mit dieser besonderen Region zu erzählen.